Home

Kettcars mittlerweile viertes Studioalbum lässt sich ohne weiteres in einem Wort zusammenfassen: Ruhe. Kettcar sind ruhig(er) geworden. Die Wut, der Ärger und der Zynismus, die sich im Vorgänger “Sylt” entluden, sind verschwunden, die Stimmung von “Zwischen den Runden” ist von Grund auf anders. Kettcar haben den Krach des Öffentlichen und Gesellschaftskritischen gegen die Stille des Privaten getauscht. Aber Moment, Kettcar war doch nie eine ausdrücklich politische Band? Es ist der Kontrast zum lauten Vorgänger, der den Eindruck verstärkt.

(Bild: GHvC)

Die Songs beschäftigen sich mit großen und kleinen Freuden und Tragödien, in die das Monstrum Leben uns jeden Tag schleudern kann: Liebe in einer wunderbaren und schmerzhaft vielfältigen Perspektive, die kollektive Niederlage, die uns alle “Im Club” vereint, persönlicher Verlust. Einzig das gentrifizierungskritische und Gitarrentreibende “Schrilles, buntes Hamburg” begeht textlich und musikalisch auf.

Der Verlust eines Bekannten durch Krebs in “Zurück aus Ohlsdorf” unterstreicht den Alterungsprozess der Band und den Reifeprozess ihrer Musik. Ja, Kettcar sind älter gweworden und ihre Fans sind mit ihnen gewachsen. Dennoch unabhängig vom Alter wirkt die instrumentalische Entwicklung, weg von Rock und Kratzen hin zu mehr Pop und Streicheln, zu Klavier, Geigen, Trompeten als häufigen Begleitern und einem angenehmen Popklang, der manchmal ein wenig von Element of Crime entlehnt sein könnte.

Wie schon ihr Social-Network-affines Label Grand Hotel van Cleef nutzen auch Kettcar das Internet im positivsten Sinne aus und haben in den vergangenen sechs Wochen zu jedem Lied des Albums ein Video gedreht und hochgeladen. Ach, und noch was: mit “Rettung” haben Kettcar einfach so das vielleicht schönste Liebeslied des Jahres geschrieben.

Das Album “Zwischen der Runden” ist am 10. Februar bei Grand Hotel van Cleef erschienen und in mehreren Versionen erhältlich, unter anderem beim Mailorder Flight 13.

Dieser Artikel ist nur auf dieser Homepage erschienen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s